22.05.2018





                                                          Erzähltheater - Kamishibai

 
Eine besondere Möglichkeit, unseren Kindern auf interaktive Weise eine Geschichte zu erzählen, ist das Kamishibai (japanisch: kami = Papier, shibai = Theater).
 
Auf einer Bühne aus Holz werden die großen Karten präsentiert und die Kinder sind sofort gefesselt. Wir können zu den Bildern frei erzählen oder den Text vorlesen - in jedem Fall gehen wir auf die Aussagen und Reaktionen der Kinder ein und fordern sie auf, sich zu beteiligen. So lernen sie verschiedene Erzählmuster kennen und trainieren ihre Erzählfähigkeiten. Kamishibai ist sehr beliebt, gerade weil die Kinder sich aktiv einbringen können.
 
Unlängst hatten wir besonderes Glück: eine unserer Familien wollte unsere Arbeit mit diesem Medium unterstützen und schenkte uns einen Koffer mit zehn (!) Kartensets über spannende Tiere.
 
Vielen Dank!

05.04.2018

 

                                 Bewerber für den Freiwilligendienst gesucht!

 
                                  Das Kinderhaus sucht junge und junggebliebene Personen,
                                       die bei uns im Freiwilligendienst arbeiten möchten.
 
                                                                  Beginn: 1.8. 2018
                                                                  Länge: 12 Monate
 
                           Wir freuen uns über Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf per Post:
                                                              das Kinderhaus e.V.
                                                                     Hainholz 38
                                                                 25337 Elmshorn
 
                                             oder per E-Mail: kinderhaus@versanet.de

16.03.2018

Kunst entdecken




 
 
                    Momentan entdecken die Küken sehr intensiv Schere, Stifte und Kleber.
Zu spannend ist die Wirkung, wenn der Stift wie von Zauberhand Farben auf das Papier malt
oder die Schere das Blatt in zwei Teile schneidet.
Die eineinhalb bis dreijährigen Kinder malen und basteln sehr gern
und sitzen zumeist alle gemeinsam am Tisch.
Dabei zeigen sie sich konzentriert und ausdauernd - ein Zeichen für echtes Interesse! 😉
 
So entstehen kleine Kunstwerke für die Gruppenwände,
die Bildungsordner oder natürlich für zu Hause.

21.02.2018

 
 
 
 
 
"Ein lebendiger Vortrag, der zum Nachdenken anregte."
 
Unser Gesamtelternabend am 8. Februar fand bei den ca. 40 Teilnehmern regen Zuspruch. Der Referent Thorsten Heuer vermittelte auf seine ihm eigene, sehr unterhaltsame Weise Informationen zum Thema Medien im Kinderalltag. Er machte bewusst, dass Eltern oft einen unreflektierten Umgang mit Handy oder PC haben und ihren Kindern diese Medien ohne Begleitung überlassen. Er erklärte, wie gerade in den ersten sechs Lebensjahren tägliche Erfahrungen das kindliche Gehirn auf Dauer prägen. "Jede Minute Sitzen ist verlorene Körper-Kennenlernzeit." Kinder müssen direkte Erfahrungen mit allen Sinnen und durch Bewegung machen, um sich gesund entwickeln zu können. Bildschirm-Medien bieten keine zusammenhängende Erfahrungen von Körper, Raum und Zeit. Eltern sollten bedenken, dass sie  immer selbst entscheiden, welchen Einflüssen sie ihre Kinder aussetzen und auch welches Vorbild sie selbst darstellen wollen.


15.02.2018

Lernerorientierte Qualitätsentwicklung


Bereits im November 2013 hat das Kinderhaus für seine Qualitätsentwicklung
ein Testat erhalten. Nach Erarbeitung eines neuen Selbstreportes fanden nun
im Januar 2018 eine Visitation und ein Abschlussworkshop bezüglich einer
Retestierung statt. Bei diesem Abschlussworkshop wurde
der Qualitätsentwicklungsprozess reflektiert:
Schlussfolgerungen für die weitere Qualitätsarbeit wurden gezogen und
strategische Entwicklungsziele vereinbart und festgeschrieben.
Hier übergibt der Gutachter Erich Fülling einen aktuellen Kunstdruck des Netzwerkbildes
an die Qualitätsbeauftragte Angela Nickel und die Leitungskraft Elke Theege.
Ein Ausdruck der Wertschätzung für die geleistete Qualitätsarbeit der Organisation.
 

08.02.2018

 
 
 

Piraten wieder unterwegs

Heute fuhren die Piraten mit dem Bus in die Elmshorner Innenstadt, um dort 25 nagelneue, neonhelle Kinderwarnwesten in Empfang zu nehmen. Ein Elternpaar hatte die Gruppenleiterinnen darauf aufmerksam gemacht, dass man diese tollen Westen beim Round Table 95 Elmshorn im Zuge der Aktion KiTa-Pate beantragen konnte. Und weil die Piraten gern unterwegs sind, können sie solche Westen wunderbar gebrauchen. Also wurde als Dankeschön eine selbst gestaltete Karte überreicht und die Westen auf dem Rückweg sofort eingeweiht.

16.01.2018

Die Schlümpfe entdecken die gute, alte Tusche


"Was ist denn Tusche?", das fragten einige Schlümpfe ihre Erzieherinnen. Das war der Auftakt zu einigen ausgiebigen Experimenten mit Wasserfarben: 
Welche Farben gibt es und was passiert, wenn man sie mischt? Kann man weißen Rasierschaum mit dieser Tusche vermischen? Ja!
Wenn man auf dünnem Papier mit dem Pinsel malt, muss man aufpassen, sonst reisst es schnell ein. Dickeres Papier nimmt dagegen nichts so schnell übel, damit kann man viel ausprobieren.
Alle Kinder waren sehr vertieft in ihr Tun, die Atmosphäre von Ruhe und Konzentration geprägt. Nachdem sie ausgiebig experimentieren konnten, haben sich fünf Kinder zusammen getan und ein gemeinsames, großes Bild gestaltet, das sie dann im langen Flur für alle sichtbar ausgehängt haben. "Unser Bild ist toll!" - und das so verstärkte Gemeinschaftsgefühl sicher auch. 😊