UNSERE KITA > UNSERE GRUPPEN > Pinguine



Pinguine

Integrationsgruppe 8.00 bis 14.00 Uhr
In der Integrationsgruppe werden fünfzehn Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren betreut, vier davon mit besonderem Förderbedarf.Der Begriff Integration, aus dem lateinischen Wort „integrare“ hergeleitet, meint die Herstellung eines unvollständigen Ganzen. Das bedeutet für uns, mit dem Kind Wege zu suchen, seine Stärken zu entdecken und an den Schwächen zu arbeiten. Integration findet statt, wenn Kinder von- und miteinander lernen und sich als gleichwertige Spielpartner tolerieren und akzeptieren.

Betreut werden die Kinder von einer Erzieherin und einer Heilpädagogin. Unterstützt werden die beiden von einer Kraft, die einen freiwilligen Dienst bei uns verrichtet.
Wir bauen tragfähige Beziehungen zu den Kindern auf, so dass alle sich sicher, geborgen und angenommen fühlen. Denn nur aus dem Gefühl des Angenommenseins heraus können sie es wagen, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und zu verdeutlichen.
Unser Gruppenraum ist hell, freundlich und übersichtlich gestaltet. Er bietet den Kindern ausreichend Platz und fordert sie zum Spielen und zu vielfältigen Aktivitäten heraus.
Unser Ziel ist es, den Kindern unterschiedlicher Altersstufen, Kulturen und  Entwicklungs-ständen mit ihren individuellen Stärken und Interessen ein harmonisches Zusammenleben und Lernen zu ermöglichen. Dies erreichen wir durch gemeinsame Aktivitäten, die sich an den Interessen der Kinder ausrichten – wobei der Weg das Ziel ist. Im Vordergrund steht nicht das Endprodukt, sondern das gemeinsame Suchen nach Lösungen und Wegen. Regelmäßige Gesprächsrunden, gemeinsame Spiele, Singen, Tanzen und kreatives Gestalten gehören ebenso zum Alltag wie auch psychomotorisches Turnen, Exkursionen in die nähere Umgebung und regelmäßige Waldtage.
Wir legen Wert auf klare Strukturen und Regeln, die für alle Kinder verständlich und nachvollziehbar sind. Fördern heißt auch fordern – so ermöglichen wir ihnen eigen-ständiges Handeln und erreichen ein hohes Maß an Selbständigkeit und Verantwortungsgefühl. Im gemeinsamen Tun werden die Kinder von uns individuell begleitet, so dass Verhaltensweisen wie Akzeptanz, Respekt, Hilfsbereitschaft, Konfliktfähigkeit und Toleranz gestärkt werden. So sorgen wir z.B. in Konfliktsituationen dafür, dass alle Beteiligten zu Wort kommen und die unterschiedlichen Sichtweisen ausgetauscht werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier können Sie weiterhin durch das Thema UNSERE KITA navigieren: